10.10.2019

Bundesliga CycloCross / 1. & 2. Lauf

+++ Bundesliga CycloCross / 1. & 2. Lauf +++
05./06. Oktober 2019 | Bad Salzdetfurth

Am letzten Wochenende startete die CycloCross Bundesliga in die Saison. Los ging es mit zwei Rennen in Bad Salzdetfurth.
Die Streckenbauer hatten wieder einen tollen und technisch anspruchsvollen Kurs auf dem Gelände des Bike- und Outdoorparks abgesteckt. Die etwa 2,4 km lange Strecke hatte mit Sandkuhlen, steilen Auf-und Abfahrten, engen Kurven und einem welligen Profil einiges für die Crossfahrer zu bieten. Am Samstag wurde diese in die eine Richtung gefahren. Am Sonntag ging es dann andersherum. Erschwerend kam hinzu, dass die Strecke nach den enormen Regenfällen vom Freitag, am Samstag noch sehr aufgeweicht war.
Auch einige Fahrer des RC Endspurt Herford gingen an den Start. Johanna Müller war am Samstag bei den Elite Frauen mit dabei. In einem recht großen Starterfeld musste sie sich starker Konkurrenz erwehren. Nach enorm anstrengenden 50 min belegte sie am Ende den 13. Platz.
In der U 19 ging Timo Gruszczynski, der in dieser Saison das Trikot des Stevens Racing Team Junioren trägt, an den Start. Er kam gut in das Rennen hinein, konnte aber das enorm hohe Tempo der vorderen Fahrer über die gesamte Zeit von 40 min nicht mitgehen. Er kam auf dieser anspruchsvollen Strecke auf den 6. Platz.
Im Elite Rennen waren drei Herforder am Start. Der ebenfalls für das Stevens Racing Team startende Yannick Gruner kam mit den Streckenverhältnissen bestens zurecht und sicherte sich einen tollen 2. Platz.
Fabian Brzezinski kam in diesem stark besetzen Rennen auf den 18. Platz. Henry Miller als U 23 Fahrer konnte das Rennen nicht zu Ende fahren. Nach einem Sturz musste er leider verletzungsbedingt aufgeben.

Am Sonntag ging es dann für die Fahrer erneut auf die Strecke. Diesmal wurde die Runde in die andere Richtung gefahren. Da es am Samstag nicht mehr geregnet hatte und der Boden immer mehr abtrocknete, wurde es für die Fahrer vom Untergrund her etwas leichter. Aber auch die andere Richtung war erneut technisch sehr anspruchsvoll.
Timo Gruszczynski war der erste Herforder, der an dem Tag an den Start musste. Er hatte sich von seinem Rennen am Vortag gut erholt und legte erneut einen klasse Start hin. Zwar konnte er nicht mit den ersten drei Fahrern mitgehen, aber in der Verfolgergruppe dahinter hielt er gut mit. Von diesen konnte er sich dann im Laufe des Rennens absetzen und sicherte sich einen guten 4. Rang.
Yannick Gruner konnte im Elite Rennen seine tolle Leistung vom Vortag wiederholen und wurde erneut Zweiter.
Henry Miller hatte sich von seinem Sturz am Vortag erholt und konnte ebenfalls an den Start gehen. In diesem erneut stark besetzten Fahrerfeld kam er am Ende auf den 22. Platz.
Diesmal hatte Fabian Brzezinski im Rennen Pech und konnte dies verletzungsbe-dingt nicht zu Ende bringen.

Weiter geht es mit der Bundesliga am 20.10.2019 mit dem CycloCross-Rennen „Rund um den Aussichtsturm“ in Lohne.