21.11.2019

+++ Flandriencross | BEL +++ Cyclocross, Junioren 2019

Der Herforder Crosser im Trikot des Stevens Racing Team, Timo Gruszczynski, war am letzten Wochenende erneut international unterwegs. Er ging beim Flandriencross, der zur Rennserie der DVV Trophy zählt, im belgischen Hamme an den Start.
Gruszcynski musste sich sich mit fast 50 Fahrern, die überwiegend aus Belgien und den Niederlanden kamen, auseinandersetzten. Dementsprechend ging es auf der langen Startgeraden recht eng zu. Jeder wollte sich eine gute Ausgangsposition für das Gelände verschaffen. Dabei fuhr der Herforder auch mit einem anderen Fahrer zusammen. Zum Glück kam es zu keinem Sturz. Aber leider ist ihm dabei wohl sein Schuh aufgegangen. Dies stellte er in der ersten Laufpassage fest. Er musste anhalten, um diesen wieder zu schließen. Dabei fiel er an das Ende des Feldes zurück. Aber er gab nicht auf und arbeitete sich wieder nach vorne. Mit dem technisch anspruchsvollen Kurs, der viele Kurven, kurze steile Anstiege, Hürden und eine lange Treppe zu bieten hatte, hatte er keine Probleme. So konnte er noch einige Plätze gut machen und landete am Ende auf dem 31. Platz. Nach dem Rennen ärgerte sich Gruszczynski über das Missgeschick mit dem Schuh, war aber ansonsten mit seinem Rennen zufrieden.