04.02.2016

Weltmeisterschaft in Zolder (BEL)

Eine lange und kräftezehrende Cross-Saison ging für Yannick Gruner am letzten Januarwochenende mit der Teilnahme an den Weltmeisterschaften, die in diesem Jahr im belgischen Zolder ausgetragen wurden, in die letzte Runde. Die ohnehin schon sehr anspruchsvolle Strecke wurde durch ausgiebige Regenfälle in einen im wahrsten Sinne des Wortes meisterschaftswürdigen Kurs verwandelt, der den Aktiven alles abverlangte. Leider wurde Yannick durch einen Defekt zurückgeworfen und verlor den Kontakt zu einer um Platz 15 kämpfenden Gruppe. Am Ende belegte er Platz 26 und blieb damit zwar hinter seinen eigenen Erwartungen zurück, insgesamt kann er aber auf eine außerordentlich erfolgreiche Saison zurückblicken.